B.A. Turkologie

 

 Turkologie im Bachelorstudiengang

 

Gegenstand des Faches

Die Turkologie befasst sich mit Sprache, Literatur, Kultur und Geschichte der Türkvölker in Vergangenheit und Gegenwart. Außer dem Türkeitürkischen und dessen Vorläufer, dem Osmanischen, sind damit auch die Sprachen und Kulturen der anderen Türkvölker Gegenstand der Turkologie.

Die Sprecher der Türksprachen sind über ein Areal verbreitet, das von Mitteleuropa über den Vorderen Orient, Zentralasien und Russland bis nach China und in die Mongolei reicht. Daneben beschäftigt sich die Turkologie auch mit türkischen Migranten außerhalb dieser Siedlungsgebiete.

 

Studieninhalte

Ein zentraler Studieninhalt des BA Turkologie sind Lehrveranstaltungen zum Spracherwerb Türkisch, da Kenntnisse der türkischen Sprache Grundvoraussetzung für die Beschäftigung mit allen Aspekten der türkischen Kultur – insbesondere der Literatur – sind. Begleitend dazu werden den Studierenden in Lehrveranstaltungen Kenntnisse der Geschichte der Türkvölker, des Osmanischen Reiches und der Türkischen Republik vermittelt.

Im Rahmen der Übungen zur Konversation und Landeskunde erhalten die Studierenden Einblick in die türkische Alltagskultur und türkische Umgangsformen und erwerben landeskundliches Basiswissen. Studienbestandteil sind zudem Lehrveranstaltungen zur linguistischen Typologie und historischen Entwicklung der Türksprachen sowie zum Osmanisch-Türkischen. Darüber hinaus wird in verschiedene Gattungen und Genres der türkischen Literatur eingeführt.

Im Kernfach kommen eine weitere fachrelevante Fremdsprache sowie methodologische und kulturwissenschaftliche Lehrveranstaltungen hinzu. Des Weiteren kommen Studierende des Kernfachs mit aktuellen Forschungsfragen der Turkologie und Orientalistik in Berührung.

 

Bedarf und Berufsfeldorientierung

Bedarf an turkologisch qualifizierten Arbeitskräften gibt es in den folgenden Berufsfeldern:

Wissenschaft, Gesellschaft, Medien, Kultur, Politik. Innerhalb dieser Berufsfelder sind unter anderem Tätigkeiten auf folgenden Gebieten vorstellbar:

  • Turkologische Forschung: Universitäten und andere Forschungseinrichtungen
  • Kultur- und Bildungseinrichtungen
  • Verlage
  • Arbeit mit türkischen Migranten
  • Interkulturalität
  • Soziale Arbeit
  • Muttersprachlicher Ergänzungsunterricht Türkisch
  • Deutsch als Fremdsprache (bei ergänzender Qualifizierung)
  • Beratung von Ministerien und anderen politischen Gremien z.B. bei der Erstellung von Lehrplänen, Curricula, etc.
  • Auswärtiger Dienst
  • innere und äußere Sicherheit
  • International operierende Wirtschaftsunternehmen
  • Industrie- und Handelskammern
  • Kultur- und Bildungseinrichtungen
  • Medien: Experten für türkische Kultur, Geschichte, Politik
  • Türkei und Europa

 

 

Studienangebot im Bachelor

 

B.A. Kernfach Turkologie

  • Mittelstufenkenntnisse Türkisch
  • Grundkenntnisse Osmanisch
  • Typologie und Geschichte der Türksprachen
  • historische Kenntnisse, türkische Literatur
  • linguistische Methoden
  • Kulturwissenschaft und Volksliteratur
  • Forschungsthemen der Turkologie und Orientalistik
  • fachrelevante Praxiskenntnisse
  • zweite fachrelevante Fremdsprache

 

B.A. Beifach Turkologie

  • Mittelstufenkenntnisse Türkisch
  • Grundkenntnisse Osmanisch
  • Typologie und Geschichte der Türksprachen
  • historische Kenntnisse
  • türkische Literatur

 

B.A. Linguistik / Wahlschwerpunkt Türksprachen

Turkologie kann an der Universität Mainz auch als Schwerpunkt innerhalb des B.A. Kernfachs Linguistik studiert werden. Zur Absolvierung des Schwerpunkts Turkologie ist in Wahlmodul 2 als Sprache Türkisch und als Wahlschwerpunkt (Modul 5) Turkologie zu wählen. Die Bachelor-Hausarbeit wird ebenfalls zu einem turkologischen Thema geschrieben.

Studieninhalt 

  • allgemeinlinguistische Module
  • Grundkenntnisse Türkisch
  • Basiskenntnisse Osmanisch
  • Überblick über Typologie und Geschichte der Türksprachen

Weitere Informationen zum B.A. Linguistik finden Sie hier:  https://www.linguistik.fb05.uni-mainz.de/ba-linguistik/