Kolloquium

Mainzer Kolloquien zur Turkologie und Orientalistik/ Colloquia Philologiae Turcicae et Orientalis Moguntina

Programm im Wintersemester 2019/2020

Die Veranstaltungen finden, wenn nicht anders angegeben, dienstags, 16:15 - 17:45 Uhr
im Unterrichtsraum der Turkologie 00-208/212 in der Hegelstraße 59 statt!

In der Vortragsreihe "Mainzer Kolloquien zur Turkologie und Orientalistik" kommen Themen aus dem gesamten Forschungsspektrum der Turkologie und Orientalistik zur Sprache. Die Reihe soll den wissenschaftlichen Austausch zwischen den örtlichen Dozenten, Doktoranden und Studierenden mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern anderer Universitäten und Forschungseinrichtungen fördern. Die Vorträge in deutscher, englischer oder türkischer Sprache stehen daneben auch der interessierten Allgemeinheit offen. Sie finden in der Regel dienstags um 16 Uhr c.t. im Unterrichtsraum der Turkologie in der Hegelstraße 59 (Erdgeschoss) statt und dauern ca. 60 Minuten zuzüglich Diskussion.

22.10.2019

Prof. Dr. Nurettin Demir (Ankara)

"Zum Stand von Andreas Tietzes lexikalischem Erbe"

05.11.2019

Dr. Hans Nugteren (Göttingen)

"Die mongolischen ‚Randsprachen‘ im Amdo-Gebiet"

19.11.2019

Prof. Dr. Henning Sievert (Heidelberg)

"Politische Kommunikation zwischen Untertanen und Herrschaft im Osmanischen Reich"

03.12.2019

Dr. Ildikó Bellér-Hann (Kopenhagen)

"The production of Uyghur subnational histories in reform China"

14.01.2020

Prof. Dr. László Károly (Uppsala)

"Handschriftliches Belegmaterial zum frühneuzeitlichen Wissenstransfer
zwischen Anatolien und Zentralasien"

28.01.2020

Prof. Dr. Klaus Röhrborn (Göttingen)

Hilfsverben im Alttürkischen

 

Das Programm als Download finden Sie hier.